Sep 27 2018

Verreisen mit Hund

Category: Allgemein,Erholungcw @ 20:26


Auch für den Hundebesitzer ist die Urlaubszeit das Highlight des Jahres. Umsomehr, wenn auch der Vierbeiner mit auf die Reise geht. Damit das Verreisen mit Hund zu einem rundum gelungenen Urlaub wird, sollte ein Hundebesitzer bereits bei der Planung der Reise einige Dinge beachten.

Wichtig ist, dass der Hund rechtzeitig vor dem Verreisen mit Hund entwurmt und geimpft wird. Einige Länder verlangen darüber hinaus noch weitere Maßnahmen, die der Urlauber frühzeitig in Erfahrung bringen sollte. Im EU-Heimtierausweis werden die vom Arzt vorgenommenen Behandlungen / Impfungen übersichtlich dokumentiert.

In den verschiedenen Urlaubsländern gibt es unterschiedliche Vorschriften über die Leinenpflicht. Nicht überall darf der Hund, selbst wenn er aufs Wort gehorcht, frei rumlaufen. Um beim Verreisen mit Hund keinen Ärger mit Einheimischen zu provozieren, sollte der Urlauber den Hund im Zweifelsfall angeleint lassen. Auch darf nicht jede (als gefährlich eingestufte) Hunderasse in jedes Urlaubsland mitgenommen werden.

Damit sich der Hund am Urlausort wohl fühlt, sollte bei der Buchung der Reise auf eine entsprechende Unterkunft geachtet werden. Gut geeignet für das Verreisen mit Hund sind Ferienhäuser mit großem Naturgrundstück. Manche Ferienhausanbieter, die sich unter anderem auf Urlauber mit Hund spezialisiert haben, bieten haustiergerechte Unterkünfte an. Der Vierbeiner kann sich dann im Garten des Ferienhauses austoben, während Herrchen und Frauchen auf der Terrasse sitzen und sich erholen. Idealerweise gibt es einen Zaun um das Ferienhausgrundstück, so dass der Hund nicht versehentlich auf die Straße laufen kann. Das mitgenommene Lieblingsspielzeug des Hundes und seine Schlafdecke können vermeiden, dass der Hund in der Ferienunterkunft fremdelt. Falls der Hund einen empfindlichen Magen hat, ist es ratsam, bei einem Urlaubsaufenthalt im Ausland ausreichend einheimisches Hundefutter mitzunehmen.

Schlagwörter: