Wellness


Der Begriff Wellness stammt aus dem englischsprachigen Raum und bedeutet soviel wie „gute Gesundheit“. Zahlreiche Angebote, die der Erholung und Entspannung dienen, werden dem weiten Feld der Wellness zugeordnet, z. B. ein Wellness Wochenende .

In den inzwischen zahlreichen Wellnesshotels gibt es unterschiedlichste Angebote, die der Erholung der Gäste dienen sollen. Dazu zählen Massagen, Fangopackungen, Moorbäder, Maniküre und Pediküre. Gesichtsbehandlungen mit vorangegangenem Peeling sollen die Gesichtshaut pflegen und verjüngen. Im Rahmen der Kosmetik werden in einigen Einrichtungen der Wellness Beratungen zu Farbe und Stil durchgeführt, durch die der individuelle Typ des Gastes noch besser zur Geltung gebracht wird.

Die Bäderlandschaften mit Pools im Innenbereich des Hotels, und manchmal auch mit beheiztem Außenpool, laden die Wellness-Touristen zum Verweilen ein. Viele Wellnesshotels bieten eine Ernährungsberatung und verschiedene Kategorien der Kost an. Dadurch ist es in vielen Fällen auch möglich, den Aufenthalt in einem auf Wellness spezialisierten Hotel für eine Diät zu nutzen.

Sportliche Angebote gehören in einem Wellnesshotel mit zum Programm. Meistens gibt es verschiedene Angebote für den Sport in freier Natur um die Ausdauer zu steigern, z. B. Walking, Jogging oder Gymnastikübungen in freier Natur. Im Innenbereich des Hotels stehen in den Trainingsräumen Geräten zum Muskelaufbau bereit. Damit die Erholung nicht zu kurz kommt, steht den Gästen in vielen Hotels, die sich der Wellness verschrieben haben, eine Saunalandschaft zur Verfügung. Egal, ob man sich für das Römische Dampfbad oder die Biosauna entscheidet, Erholung ist garantiert. Verschiedene Saunadüfte regen beispielsweise den Kreislauf an, wirken stimmungsaufhellend oder sind gut für die Bronchien. Gäste, die zu Kreislaufbeschwerden neigen, sollten sich vor dem ersten Saunagang beraten lassen. Hier bietet sich vielleicht der Besuch einer Infrarot-Wärmekabine an.