Raumduft


Ob man sich in einem Raum wohlfühlt, hängt von vielen Faktoren ab. Auch der Raumduft, den man mit einem Haus oder Zimmer in Verbindung bringt, spielt dabei eine Rolle. Angenehme Gerüche sind seit jeher Bestandteil von Wellness und Erholung

Ein Raumduft kann durch viele Faktoren zustande kommen. Wenn das Fenster eines Zimmers geöffnet wird, strömt beispielsweise der Duft von Blüten und frisch gemähtem Rasen in den Raum. Doch nicht immer ist es so einfach, einen Raumduft zu erzeugen, der von den Bewohnern als angenehm wahrgenommen wird. Es gibt auch Wohnungen in der Großstadt, wo hauptsächlich Autoabgase in das geöffnete Fenster strömen würden.

Um einen angenehmen Raumduft zu erzeugen, der zu Wellness und Erholung beiträgt, gibt es verschiedene Möglichkeiten – unabhängig davon, ob der Raum, der beduftet werden soll, sich in einer Großstadt oder auf dem Land befindet.

Eine Möglichkeit besteht darin, eine Zimmerspringbrunnen mit duftenden Ölen zu benetzen. Durch die Aktivität des Zimmerspringbrunnens wird der Raumduft dann durch Verdunstung in die Umgebung getragen. Als weitere Alternative für den Raumduft kommen Duftkerzen in Frage. Wenn sie angezündet werden, setzen sie Aromen frei, die – mehr oder weniger – gut riechen. Gerade bei diesen Duftkerzen kann der Raumduft auch eher gewöhnungsbedürftig sein. Eine weitere Alternative für einen Raumduft, der der Erholung und Wellness dient, sind Duftlampen. Das Duftöl wird in eine Schale mit Wasser geträufelt, das von einer Kerze erwärmt wird. Die Kerze erzeugt soviel Energie, dass die wässrige Flüssigkeit mit dem Wasser und dem Duftöl verdampft. So wird der Duft im Raum freigesetzt. Eine Potpourri-Schale mit getrockneten, duftenden Blüten ist eine weitere Möglichkeit zur Raumbeduftung.

Verschiedenste Raumdüfte sind bekannt und werden von Erholungssuchenden eingesetzt. Jeder Raumduft erzeugt eine andere Wirkung. Beispielsweise gibt es Raumdüfte, die hustenlösend, stimmungsaufhellend, antriebsfördernd, oder beruhigend wirken sollen. Daneben bewirken Raumdüfte oftmals die Neutralisierung von Tabakqualm, den im kalte Zustand die wenigsten Menschen gerne riechen. So bewirkt der Raumduft auch Wellness und Erholung im Alltag.