Ausflug zum Boxberg


Der Boxberg im Naturpark Aukrug ist ein beliebtes Erholungsgebiet in Schleswig Holstein.

Seinen Namen verdankt der Boxberg der Buche, und müsste deshalb eigentlich Booksberg heißen. Doch von Buchen ist auf dem Boxberg inzwischen nur noch wenig zu sehen. Vielmehr findet man am Boxberg heute Tannen und Waldkiefern. Die lichten Gebiete sind mit Blaubeersträuchern und mit Heidekraut bewachsen. Auf zahlreichen Pfaden kann das Gebiet am und um den Boxberg herum erwandert werden.

Damit die Erholung suchenden Spaziergänger sich ausgewogen bewegen, sind auf den Wanderwegen Stationen aufgebaut, an denen Fitnessübungen gemacht werden können. Die Übungen dienen der Stärkung der Muskulatur und sollen – wennn sie über einen längeren Zeitraum regelmäßig durchgeführt werden – die Kondition verbessern. Hierzu sollte ein Zeitraum von 6 Wochen, in denen die Stationen mit den Fitnessaufbauten zwei oder dreimal in der Woche regelmäßig aufgesucht werden, ausreichend sein. Das setzt natürlich voraus, daß der Ausflügler in der Nähe wohnt oder in der Nähe vom Boxberg Urlaub macht und deshalb keine weite Anreise hat.

Wer von weiter her kommt und den Boxberg nur einmalig als Ausflugsziel besucht, bekommt trotzdem einiges geboten.

Außer dem Trimm Dich Pfad gibt es noch einen gut ein Kilometer langen Walderlebnispfad. Auf Schautafeln und bei Mitmach-Stationen (Weitsprung, Tannenzapfen-Zielwurf, Balancieren usw.) erfahren die Ausflugsgäste Einzelheiten über die Fauna und Flora rund um den Boxberg. Diese Mitmach-Stationen sind besonders bei Kindern beliebt.

Obwohl der Berg an seiner höchsten Stelle nur circa siebenundsiebzig Meter hoch sein soll, gibt es Stellen, wo man weit über das Aukruger Land schauen kann. Wer nach der Wanderung weitere Erholung sucht, kann im Cafe und Restaurant, das direkt am Boxberg liegt, einkehren. Kinder können auf dem großen Spielplatz spielen, während die Eltern einen Kaffe trinken…