Ausflug an den Suhrer See


Bei einem Ausflug an den Suhrer See ist Erholung und Entspannung in der Regel garantiert. Der Suhrer See liegt inmitten der Holsteinischen Schweiz im Naturschutzgebiet „Suhrer See und Umgebung“. Ausflug Erholung

Der Suhrer See gehört zur Plöner Seenplatte und liegt inmitten eines Sandergebiets. Das nährstoffarme Gewässer ist an seiner tiefsten Stelle knapp 25 Meter tief. Wassersportler paddeln mit dem Kanu auf dem Gewässer, fahren mit dem Segelboot oder schwimmen in dem klaren See. Wer sich nicht selbst auf dem Wasser bewegen möchte, kann auf einem größeren Mootorschiff eine Ausflugsfahrt machen. Für einen Ausflug besonders gut geeignet ist der Wanderweg am Suhrer See, der viele Ausblicke auf das friedliche Gewässer bietet. Fotografen und Naturfreunde kommen hier auf ihre Kosten.

Insgesamt umfasst das Naturschutzgebiet Suhrer See und Umgebung 270 Hektar. Der schon sehr alte See ist durch Gletscher in der letzten Eiszeit entstanden. Wasserpflanzen wie Faden-Laichkraut, Armleuchteralgen, Großes Nixenkraut und Gras-Laichkraut haben sich im Suhrer See in der Holsteinischen Schweiz angesiedelt. Urlaubsgäste, die in der Natur Erholung suchen, können bei einem Ausflug dort Kolbenenten, Tafelenten und Moorfrösche beobachten.

Im Bruchwald und Moorwald am See findet der Urlauber Erlen, Weiden und Eschen als typische Vegetation vor. Torfmoos, Moorbirken, Wollgras und Pfeifengras finden sich in den moorigen Regionen des Waldes im Naturschutzgebiet.

Wer sich nach dem Naturerlebnis am Suhrer See stärken möchte, findet diverse Fischgaststätten in Plön, wo man mit Blick auf einen der Seen Speise und Erholung findet. Egal, ob man in der Holsteinischen Schweiz am Suhrer See nur einen Ausflug für einen Tag macht oder einen längeren Urlaub in der idyllischen Seenlandschaft verbringt – Erholung und Entspannung werden bei den Urlaubsgästen und Tagesausflüglern in guter Erinnerung bleiben.